Schreiben ohne Netz: Im Künstlercamp

Bild

ein Füller liegt auf einer handbeschriebenen HeftseiteOffline ist ja sooo entspannend! Und dann sitzt du auch noch in einer inspirierenden Kulisse, mit anderen Kreativen, die sich gegenseitig beflügeln! Meine Erfahrung ist mal wieder die andere. Mir hat ein Netz gefehlt. Nicht das elektronische, eher das menschliche, der Austausch über meine Arbeit.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Von digitaler Lust und Müdigkeit

Bild

schlafende schwarz-weiße Katze

Geschafft vom digitalen Trubel. Sleep von radiowire via Flickr, CC BY-NC-SA 2.0-Lizenz.

Lange habe ich sinniert, wie ich den magischen zwölften Wochenbeitrag füllen soll. Denn im #bks11 steht die 12 fürs Finale.  Erzähle ich etwas über Storytelling, jenes schon wieder angestaubte, ehemals hippe Schlagwort für Journalisten, PRler und andere Schreiberlinge? Nehme ich mir die Suchmaschinen-Optimierung noch einmal vor? Oder sammle ich Punkte beim Dozenten und teste TheBrain?

Nichts von alledem. Nach drei Monaten Schnelldurchlauf durch digitale Sphären habe ich ein immenses Ausruhbedürfnis. Lieber als jede neue Erfahrung ist mir heute das Innehalten und Zurückschauen. Wie war die Zeit? Was habe ich gelernt?  Für neue Software bleibt mir noch der Rest des Lebens. Weiterlesen

Die 11 Gebote des Bloggens

Im Kalender steht der Digitale Dienstag, draußen regnet es und mein Kopf ist leer. Dabei habe ich mich zwei Tage lang durch Webseiten gelesen, die allesamt das Thema Bloggen abhandeln. Blogtipps will ich zusammenstellen, garniert mit meiner eigenen Erfahrung. Dabei stehen mir zunächst einige Binsenwahrheiten im Weg. Weiterlesen

Digitale Lektion 1: Zeit

Bild

Zwei Auberginen, eine reif, die andere verschrumpelt, vor Papier voller Strichlisten

Time von Sara Lando auf Flickr

Zeit

für eine neue Beitragskategorie, die digitalen Lektionen. Kurze Zwischenrufe, die meine allgemeinen Erfahrungen und Erkenntnisse aus der digitalen Welt skizzieren. Heute das Thema: Zeit(aufwand).

Das Erlernen digitaler Techniken frisst ganz ordentlich Zeit für Informationssuche, Einüben und Entscheiden, ob sie meinen Bedürfnissen entsprechen. Wie schnell wird sich der Aufwand amortisieren?

Zweifel und Misserfolg können hier schnell wieder zum Rückfall in alte Praktiken führen.