Anders wäre wunderbar

bunte Tulpen vor dunklem HintergrundBlogparade #BKS11 – April, April, der weiß nicht, was es will

Einmal, Anfang April, war Amy bang, wahnsinnig bang.
Andere tanzten, pflanzten, säten, lachten,
ersannen Blogparaden, Frühjahr war das Thema.
Allein das A erlaubt!
Als Metapher wahlweise Realität:
Klaustrophobie (aus Vokabeln).
Sprachmangel, Platzangst, Atemnot,
das alte vertraute Abseits klammerte affenähnlich.
Gefangen.
Dämonen, habt Erbarmen!

Amy träumte:
Vertrauen statt Grauen
Schlaf statt Alp
Kraft statt Agitation
Loslassen statt Replay
Antworten statt Fragen
Handeln statt Starre
Ausdruck statt Sprachlosigkeit
Aufbrechen statt Verzagen
Teilhabe statt Glasglocke
Umarmungen statt Alleinsein
Flattern statt Fallen

Amseln sangen am Ahornbaum, Narzissen strahlten darunter.

Abgesang
Erwachen?
April, April.

Dieser Beitrag ist Teil der Blogparade April, April, der weiß nicht was er will! Alle Schreiblustigen aus unserem Masterstudiengang Biografisches und Kreatives Scheiben an der ASH Berlin (#BKS11) sind herzlich eingeladen, ebenso wie alle anderen schreibfreudigen Bloggerinnen und Blogger.

Ihr dürft das Thema frei interpretieren – als Gedicht, Kurzgeschichte, Collage u.a. Aber es gibt eine kreative Herausforderung (contrainte): Es sollen nur Wörter verwendet werden, die ein „a“ enthalten („ä“ gilt auch).

Die „contrainte“ ist eine kreative Methode aus der „Werkstatt für Potentielle Literatur“ OuLiPo (L‘ Ouvroir de Littérature Potentielle). Durch die selbstauferlegten formalen oder inhaltlichen Textbildungsregelungen sollen die verborgenen Potentiale der Sprache entdeckt werden.

Die Blogparade startet ab sofort und endet am 30. April 2018. Hinterlasst einfach den Link eures April-Blogbeitrags als Kommentar bei der Gastgeberin Ulrike.

Advertisements

8 Gedanken zu „Anders wäre wunderbar

  1. Liebe Amy,
    für mich sind diese leuchtenden Tulpen und Deine Sprachgemälde ein Hoffnungsschimmer auf einem Weg, der ins Licht zurück führt. Die Not scheint Dir die Worte zu geben die mich tief berühren. In dem Du sie so zulassen und mit uns teilen kannst, schenkst Du mir Vertrauen und Verbundenheit. Fühle Dich ganz herzlich umarmt
    Deine Anne

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Amy,
    ich lese so viel Hoffnung in Deinem Text. Er ist so schön, lyrisch, leicht geschrieben. Ich musste genauer hinsehen, um zu merken, dass Du tatsächlich die A-Vorgabe eingehalten hast! Meisterhaft und so authentisch. Ich wünsche Dir blütenknopsenerwachsen!
    Herzlich
    Christiane

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Christiane,
      echt jetzt, Hoffnung? Ich spüre so wenig davon, zweifle aber immer wieder, ob die Welt wirklich so ist, wie ich sie gerade erlebe. Reicht mein Atem, um es herauszufinden? Danke für deine guten Wünsche, lG, Amy

      Gefällt mir

  3. Liebe Amy,
    ich glaube, ich kann ein wenig nachempfinden, wie es sich für dich anfühlt, von dieser Welle der Angst und Mutlosigkeit überschwappt zu werden, gegen die du dich machtlos fühlst. Mit dem Verstand ist dieses Gefühl nicht zu erklären oder zu besiegen. Letztlich kann niemand dir diesen inneren Kampf abnehmen (trotzdem bist du nicht alleine damit), aber du bist stark und schaffst es jeden Tag auf’s Neue!
    Denn es gibt die Amy, die träumt und die poetische und ausdrucksstarke Worte findet! Die tapfer im Angesicht ihrer Dämonen flattert und sich Freiräumen zum Atmen, zum Schreiben und zum Austausch mit anderen schafft. Es gibt die Amy, die den Gesang des Amseln hört und das Strahlen der Narzissen sieht.
    Ich wünsche dir, dass du deine hoffnungsvollen Momente wahrnimmst und Kraft (vielleicht sogar Zuversicht) aus ihnen schöpfen kannst.
    Ich denke an dich und schicke dir eine warme Umarmung.

    Liebe Grüße
    Ulrike

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Ulrike, dein Mitgefühl tut gut, beschert mir einen Moment der Zuversicht. Manchmal, wie eben als ich im Garten saß, denke ich, der Grat ist so irre schmal zwischen innerem Frieden und dem Fegefeuer. Aber es fühlt sich so an, als hätte nicht ich es in der Hand, auf welche Seite ich falle. Du scheinst das zu kennen. Ich danke dir für deinen Zuspruch und wünsche uns beiden eine dämonenarme Zeit bis zum Wiedersehen.
      LG Amy

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s