Nur ein Wort

Blogparade #bks11: Wenn ich mir was wünschen dürfte

Titelbild_Blogparade_Lyrik

Schönheit ist es nicht, die ich begehr,
nicht Gold, nicht Geld, nicht Macht.
Jedoch mein Wunsch ist alledies
und kommt bescheiden her.

Ein Wort! Das richtige Wort.
Zu jeder Zeit, in jeder Not.
Andere mögen Glitzer suchen,
ich finde Reichtum dort.

Ein Diamant auf meinen Lippen,
klar und rein trifft der Kristall,
was sich in mir verknotet hat.
Der Sinn, er kann nicht wippen.

Im Kampf wünsch ich mir Präzision –
darf ich denn das denken?
Ja, er kommt und ich bin nackt.
Worte schützen mich vor dem Zyklon.

Bei Wunden dann, dem Balsam gleich,
erfleh ich milde Worte.
Sie können heilen mich, enthäutet,
mit eurem Trost, da bin ich reich.

Jetzt steh ich auf dem Seil, das schwingt,
könnt ihr mich halten? Bitt ich bang.
Mit Worten schon, ein Netz entspinnen.
Geborgensein, mein Herz, es singt.

Ein Wort, es kann auch Feuer sein,
das wärmt und uns bringt durch die Nacht.
Wie oft schon droht ich zu erfrieren,
sprecht zu mir, und ich bin nicht allein.

Manchmal möcht ich fliegen bloß,
federgleich am Himmel tanzen.
Im Traum, da schenkt mir leichtes Wort,
Adieu Trübnis, aufwärts, Leinen los!

So einfach: das rechte Wort muss her.
Klar und glänzend, treffend, heilend,
haltend, wärmend, leicht, und doch:
in der Lyrik ist’s besonders schwer!

crystal pue

Meine Wortvariationen über das Wort sind Teil der lyrischen Blogparade „Wenn ich mir was wünschen dürfte“ des #bks11. Schaut doch mal beim Gastgeber Urs vorbei, stöbert dort in bereits veröffentlichten Beiträgen und am besten: reiht euch ein in die Parade!

Advertisements

13 Gedanken zu „Nur ein Wort

  1. Dear Amy,
    die Sehnsucht nach dem Wort, dem einen… sie zieht und zieht und hält und trägt und bleibt und schweigt…..
    Danke!
    all the best
    Hedda

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Gericht-Gedicht- Blogparade II des BKS 11 Studiengangs – kuechenblock

  3. Liebe Amy,
    diie Suche, die Sehnsucht nach dem richtigen Wort im richtigen Moment, klar und rein und sinnbringend, präzise, schützend, heilend, tröstend, das rettende Netz, wärmend und leicht… Was für ein schönes Gedicht, ich mag jedes Wort!
    Liebe Grüße,
    Sabine

    Gefällt 1 Person

  4. Liebe Amy,
    es ist wahr, das richtige Wort zur richtigen Zeit, das ist wie Magie, ein Zauber der Türen öffnet, ein Zauber der heilt, ein Zauber, der trägt und Mut macht… Und wenn es sich mit anderen Worten vereint, dann ist all das und mehr möäglich, ganz wie in deinem Gedicht.
    Meine Lieblingsbild: „Ein Diamant auf meinen Lippen“, das funkelt so schön!

    Liebe Grüße
    mo…

    Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.